· 

197 km Vereinsfahrt

Geschafft! Die Vereinsfahrt über 197 km war ein voller Erfolg.

 

Zur jährlichen "200 km-Vereinsfahrt" standen am vergangenen Samstag 13 gutgelaunte Fahrer am Start. Nach der Hitze der letzten Wochen sollte die Höchsttemperatur bei nur noch 28 Grad liegen. Beste Bedingungen für die Tour!

 

Um 7.30 Uhr ging es auf die von Claus ausgeklügelte Strecke. Das Begleitfahrzeug mit der Verpflegung, Werkzeugen und Ersatzteilen immer hinten dran.

Die Strecke führte zunächst an Havixbeck und Dülmen vorbei zur ersten Pause nach 51 km kurz vor Sythen. Hier gab es ein ausgiebiges zweites Frühstück aus dem Begleitfahrzeug. Wie immer war alles zur Stärkung dabei: frische Brötchen, Aufschnitt, Kaffee, reichlich Wasser und schon fast traditionell die von Ralf und Jutta vorbereiteten Schnitzel. Und weil das Auge auch mit isst, durfte die Tischdecke auf dem Tisch nicht fehlen.

Weiter ging es in Richtung Westen. In Erle kam dann auch die Tour-Kultur mit dem Besuch der „Femeiche“ – mit eigener Wikipediaseite - zum Zuge.

Mittagspause mit erneuter Verpflegung aus dem Begleitfahrzeug war dann nach 100 km am Rande des Naturschutzgebietes Tiergarten am Raesfelder Schloss. Die Hälfte der Tour war geschafft. Nun sollte auf dem Weg zurück nach Greven auch der Wind angenehm von hinten schieben.

Im großen Bogen um Borken herum wurde die letzte Pause bei km 150 im Brauhaus Stephanus in Coesfeld angesteuert. Kurz vor der Pause geschah dann das Malheur: Norbert übersah einen Stein auf der Straße und stürzte. Nach dem ersten Schreck konnte er aber Entwarnung geben. Bis auf ein paar Abschürfungen am Arm und Prellungen war zum Glück nicht mehr passiert und er konnte die gemeinsame Fahrt fortsetzen.

Die bald folgende Pause auf der Terrasse des Brauhauses Stephanus konnten mittlerweile auch alle gebrauchen. Kühles alkoholfreies Bier und ein Snack waren jetzt genau das Richtige.

Die letzten knapp 50 km mit den Baumbergen unter den Rädern stellten mit dem Ziel vor Augen jetzt auch kein Hindernis mehr dar. Am frühen Abend war dann die diesjährige Vereinsfahrt auch wieder Geschichte und jeder Fahrer kann stolz auf seine sportliche Leistung sein.

 

Claus hat wieder eine super zu fahrende Strecke zusammengestellt und zusammen mit Thomas und Elke die Verpflegung bestens organisiert. Vielen Dank an Euch!

 

Und natürlich gute Besserung Norbert!



Kommentar schreiben

Kommentare: 0